Songza – Ich möchte gerne diesen einen Song hören

Songza.com ist da, via rivva und Nico. Einfache Titelsuche, einfache Bedienung (Design u.a. vom Sohn eines Apple-Designers). Die Ergebnisse kommen via YouTube, allerdings nur tatsächliche Musiktitel, man kann sich also nicht Harry Potter als “HörFilm” reintun. Die Songza-Share-Funktion ist vermutlich zurzeit die einfachste Art, Titel auf der eigenen Seite einzubinden.

Technorati Tags: , ,

Beratung, Design und Code für Relaunch wbn-hamburg.de wanted

Unsere Webseite, www.wbn-hamburg.de, ist schon etwas älter und wir sind an einigen Stellen nicht mehr glücklich, an anderen Stellen sogar unzufrieden.
Das geübte Auge wird sehen, dass die Seite hauptsächlich aus Bildern besteht, was für die Suchmaschinenoptimierung Gift ist. Und für die inhaltliche Pflege. Außerdem ist es an der Zeit, ein paar Bausteine zu addieren, wie zum Beispiel eine News-Rubrik, ein paar Links, voraussichtlich auch ein Blog.

Wir suchen jemanden, der sich damit wirklich auskennt. Der weiß, wie man eine Seite programmiert, damit die Dinge, die für Google wichtig sind, zuerst geladen werden. Jemand, der das nicht zum ersten Mal macht, und nicht im Gespräch sagt, er sei sich sicher, dass das machbar sei, er müsse nur zuhause in sein Handbuch schauen/in seinem Lieblingsforum fragen.

Wir suchen jemanden, der sagt, sorry, am Design sollte aus Gründen 1,2,3 folgendes geändert werden, und ich habe hier schon mal Vorschläge 1,2,3 mitgebracht. Jemand, der sagt, Feature X braucht ihr nicht wirklich, das ist nur Ballast.

Wir suchen jemanden, der in der Lage ist, unser kleines Projekt effektiv und effizient umzusetzen. Jemand der Feedback einholt wenn nötig, aber ansonsten macht. Jemand, der sagt, Montag ist die Seite fertig, und dann ist sie auch fertig.

Wir überlegen, den Prozess  – von der Beratung, über Layouts bis zu Relaunch – in einem Blog zu dokumentieren. Unser “jemand” sollte damit kein Problem haben und sich stattdessen über die Werbung freuen.

Jemand, wo bist du?

Technorati Tags: , , , , , ,

YouTube launcht YouTube.de

Unter der Adresse YouTube.de findet man seit heute (umgeleitet auf http://de.youtube.com/) deutsche Menüführung und scheinbar auch hauptsächlich Videos von deutschen Produzenten und Beschreibungen auf der Startseite.

Wenn ich Bertrams Artikel auf Gugelproductions über die aktuelle Lage bei den deutschen Videohostern noch mal lese, bin ich kein Prophet, wenn ich prophezeie, dass die Luft nun für einige dünn wird. Es wird nicht genug Nutzer und Werbekunden geben, um vier Plattformen zur Blüte zu bringen. Und es sollte klar sein, dass die erste Adresse auch für Werbetreibende und PRler, die ihre Kreation zweit- oder gar erstverwerten, nun YouTube.de sein wird. YouTube kann man einfach nicht ignorieren.

Auch zu lesen u.a. auf Süddeutsche.de, Zweinull.cc und Blognation Germany.

Technorati Tags: , ,

Flock 1.0 veröffentlicht

Golem berichtet, Volker Weber empfiehlt, und ich schließe mich an. Auf planetsab.de hab ich schon häufiger davon geschwärt, war zuletzt wieder zu Firefox gewechselt. Mit dem 1.0 Release von Flock ist den Entwicklern aber scheinbar eine stabile Software gelungen. Die Einbindung der People und Media-Sidebar ist einfach zu durchschauen, wenn man mal weiß, welches Icon für was ist, hat man ein Klassetool. Ich werde mal meine regulären Bookmarks importieren (aka die Lesezeichenseite, alles andere ist eh in del.icio.us, hoffe ich) und wieder Flock benutzen. Insbesondere die Media-Bar (u.a. Flickr-Friends Feed) ist klasse, man guckt sich die Fotos sonst ja nicht wirklich an. Und mit den Fotos kann noch mehr am Leben der Blog-Freunde teilhaben.

Technorati Tags: ,

Meinung Pt. 2, Facebook

Vor einiger Zeit bat Nico um Meinungen und es kommt mir fast wie zwei Monate her vor, dass ich dieser Einladung folgte. Es soll nun aber weitergehen, mit ein paar Worten zu Facebook.
Zur Einstimmung empfehle ich Sebastian Matthes, Wolfgang Lünenbürger, Nico und natürlich Nico. Ich möchte mal Punkt 4 von Sebastians Liste aufgreifen.

Facebook macht Spaß. Xing ist gut und kommt aufgeräumt daher. Aber Xing
ist langweilig. Außer ein paar Fenster zu verschieben, Kontakte zu
finden und zu bestätigen und Nachrichten zu schicken kann man nicht
machen. Xing lässt keine Applikationen, das sind zusätzliche Programme
und Funktionen, von Fremdanbietern zu. Facebook ist dagegen dynamisch.
Man kann Funktionen dazuschalten, sich mitteilen, Weblogs einbinden,
Links an Freunde verschicken, Onlineshops auf seine Profilseite heben,
in denen die Lieblingsprodukte angeboten werden und, und, und. Facebook
ist Spaß, Xing ist der Ernst des Lebens.

Ich würde sagen, Facebook ist ein Interaktives Social Network, Xing ist ein Netzwerk. Xing ist der strenge Vater, Facebook die coole Tante. Die Grundfeatures und die Applikationen lassen eine Schnittmenge zu, in bester Indexed-Manier. Und bieten Mehrwert. Bahnhof?
Beispiel: Ich habe an einem Filmquiz teilgenommen. Andere auch. 1. ich kann online sehen, wer ähnlichen oder anderen Geschmack hat. 2. ich kann bei Leuten mit gleichem Geschmack die Empfehlungen sehen, die könnten ja auch mir gefallen 3. ich kann den kram gleich ordern, später vielleicht im Stream anschauen. Dazu gibt es dann einzelne Applikationen.
Facebook ist ein Time-waster, wie man so schön sagt, und ja, man muss schon ein wenig von sich preisgeben, damit es richtig Spaß macht. Aber die Interaktion vermitteln einem das Gefühlt auf einem Spielplatz zu sein und nicht im Eisenwarenladen. Und wo wird der Nutzer eher wieder hingehen?

Auch aus professioneller Sicht finde ich Facebook um einiges interessanter. Dem Nutzer wird es sehr viel einfacher gemacht, an Gesprächen teilzunehmen, bzw. Gespräche zu starten.
Nico spricht von “Stickiness”, Sebastian von “Spaß”. Da muss die Öffentlichkeitsabteilung eines Unternehmens mindestens zuhören, wenn es sich anbietet auch mitreden oder gar eigene Inhalte anbieten.
Aber was rede ich, letzteres wissen ja alle…

Technorati Tags: , ,

StudiVZ kann eine Sache besser als Facebook

Hört sich komisch an, wenn man bedenkt, dass studiVZ als Klon von Facebook begonnen hat. Inspiriert von Martin Reckes Testwoche habe ich mich auch mal hineingewagt. Neben interessanten Gruppen zu einigen Kunden habe ich aber auch ein Feature entdeckt, welches mir bei Facebook fehlt.

Einstellungsmöglichkeiten bei Gruppen-News – INDIVIDUELL pro Gruppe

Bei Facebook bin ich zurzeit Mitglied in 30 Gruppen, das ist natürlich viel zu viel. Man wird ja in vielen Mitglied, um mal zu hören, ob das was für einen ist. Allerdings ist das mit dem Hören so eine Sache, leider muss man immer wieder in die Gruppe reinklicken, bzw. mindestens in die Gruppen-Übersicht. Das ist Aufwand, ergo ist das mit dem Reinhören so eine Sache. Meist schmeiße ich irgendwann 5 Gruppen wieder raus (nur um wenig später 6 neuen beizutreten:-( ).

Anders bei studiVZ. Dort kann ich ich JE GRUPPE einstellen, wann ich benachrichtigt werden will.

Das empfinde ich als wichtiges Feature. Kein Grund, jetzt nur noch studiVZ zu machen, aber ein Vorteil!

Technorati Tags: ,