Podcast #4: Video

Winelibrary hatten wir ja schon, des Weiteren (alphabetisch):
Apple Keynotes: Meist 1-2 Tage nach den “Special Events” kann man über diesen Feed Hi-Res-Versionen herunterladen.
Darryl Hannah’s Love Life: Unregelmäßig, aber immer nett sind Hannahs Ausflüge ins “grüne” Leben, und dasn schon länger, als wir diese Bewegung “LOHAS” nennen.
Elektrischer Reporter: Bedarf glaube ich keiner Erklärung.
Lost in Deutschland: Süß irgendwie, aber sehr gut produziert. Und schließlich habe ich Verwandschaft im Pott.
Niels Annen Video-Podcast: Etwas unbeachtet, muss sich aber überhaupt nicht hinter der Merkel-Show verstecken. Leider schon länger kein Update mehr.
TED-Talks: Eine nie enden wollende Resource für alle, dies sich gern weiterbilden, ihr Gehirn stimulieren wollen oder (überwiegend) guten Rednern zuhören wollen. Und irgendwie kommt man nie hinterher.

In der Podcast-Reihe bisher:
Podcast #3 – Die Marketing/Kommunikationsrunde
Podcast #2 – Die eigenen
Podcast #1 – Winelibrary.tv

Winelibrary.tv auf deutsch

Gut geklaut ist halb gewonnen, dachten sich ja auch schon andere im Internet. Fast jeder anständige Geek, Video-Fan und Kommunikationsinteressierte kennt Gary Vaynerchuk und seine Weinshow. Jedenfalls sind in den letzten Wochen viele Blogger in Deutschland auf ihn aufmerksam geworden.
Offensichtlich auf Marlene Duffy, die ein deutschsprachiges Pondon betreibt. Finde ich gut, wurde auch Zeit. Ich finde auch nicht so schlimm, dass von der Anrede bis zu den Ansagen vor Riechen und Schmecken “Ähnlichkeiten” zu Gary V. bestehen. Finde sogar gut, dass das ganze mit Wein– und Fan-Shop (siehe Spreadshirt-Blog) an den Start geht. Ich wundere mich nur, dass die Ähnlichkeiten zu Winelibrary.tv bisher außer von Marlene selbst nirgendwo erwähnt werden. Zwar berichten diverse Blogs, gefunden via Rivva, doch ein bisschen mehr Transparenz hätte dem Launch mE nicht geschadet, im Gegenteil.

Erstmal toitoitoi an Marlene.

Podcast #3: Die Marketing/Kommunikations-Runde

Da war doch was. Was hört der Junge so an Podcasts?
Ja. Schon ewig lang höre ich For Immediate Release, Across the Sound, Managing the Gray, Six Pixels of Separation und natürlich den Blick über den Tellerrand.
Diese Gruppe stammt noch aus einer Zeit, als Social Media noch nicht in aller Munde war und die professionelle Auseinandersetzung mit diesen Themen eher wage formuliert wurde.
Alex Wunschels wöchtenlicher Blick ist dabei das einzig deutsche Programm. Er war von Anfang an mit dabei und profitiert inzwischen massiv davon, wird viel als Berater und Vortragender gebucht. Wie nur wenige haben die Sendungen des “Podpimps” ihren ganz eigenen Charakter, seien es die Playboy-Bunnie-Anekdoten, die bayerische Färbung oder die Anmoderationen von Nichte Lara. Wer das wichtigste aus der Blogosphäre aus deutscher Marketingsicht sucht, ist hier richtig.
For Immediate Release schaff ich inzwischen nicht mehr jede Folge, zweimal wöchentlich wurde seit Juniors Geburt einfach zuviel. Trotzdem, immer wieder eine Freude, diesen beiden erfahrenen Kommunikationsexperten zu zu hören. Fokus ist dabei insbesondere auf Corporate Communications.
Bei Across the Sound war ursprünglich auch Steve Rubel mit am Start, der hat nach ein paar Folgen aber wieder aufgehört. Gastgeber Joseph Jaffe hält was er mit seinem Titel “Chief Interruptor” verspricht. Manchmal etwas über das Ziel hinaus, oft nicht ohne Eigeninteresse, hat er doch oft einen frischen Blick auf aktuelle Marketingthemen. Manchmal etwas zu selbstverliebt.
C.C. Chapmans Managing the Gray ist sehr energiegeladen, kurz genug und doch immer frisch und voller Einblicke. Viele der Taktiken, die ich anwende, habe ich mir bei C.C. abgeschaut. Außerdem haben wir einen ähnlichen Musikgeschmack.
Six Pixels of Separation ist von Mitch Joel, Inhaber einer Internet Agentur, gastgegeben. Themen sind etwas mehr auf Online Marketing und Online Relations bezogen. Mitch interessiert sich sehr für messbares und das Erreichen bestimmter Ziele, gleichzeitig ist er wie die Gastgeber von For Immediate Release nicht so freizügig mit Privatem: Hier geht es um das Geschäftliche.

In der Podcast-Reihe bisher:
Podcast #2 – Die eigenen
Podcast #1 – Winelibrary.tv

Der Tag danach

Dienstag war das erste Mal Kanal 14 “offen”, ich hatte zwei Hand voll Leute eingeladen – wer kann der kommt – und dachte, man könnte gut über Cems aktuelle Aktivitäten sprechen. Cem kam, das haben wir gemacht, und dank Links von Cem, Robert, Brenhard und natürlich rivva war gestern der trafficreichste Tag in der noch kurzen Kanal 14-Geschichte. Ich werde natürlich um 1230 mal schauen, was das für die Subscriber getan hat. Auf jeden Fall freue ich mich auf Januar.

Nebenbei bleibt es in punkto Arbeit weiter spannend, jede Menge neue Projekte und Ideen, noch dazu Übergaben, weil ein Kollege in Urlaub geht, viel zu tun.

Sehr froh war ich dann aber doch, das geplante Interview mit David Weinberger durchziehen zu können. Vermutlich am Montag gibt es dann die Fortsetzung hierzu, ca. 30 Minuten, ist glaub ich ganz gut geworden.

Am Abend habe ich dann noch zwei Folgen Speaking English Podcast aufgenommen, die unglaublichen 60k views der letzten Folge sollen ja nicht verpuffen. Folge #88 ist borrow vs. lend.

Während dies heute Vormittag Revue passiert, höre ich Nico und Dominik zum Thema identi.ca, freue mich riesig über die Updates, die mir der IdentySpy-Bot zu Dingen liefert, die mich interessieren, und erinnere mich an Zeiten, da dieser Input von der gesammelten Twitter Nutzerschaft kam, nicht so vereinzelt wie jetzt. Und denke auch ein bisschen, damn, der Gillmor hat das verdammt früh erkannt…

Podcasts #2: die eigenen beobachten

Bosch hat natürlich recht, der Blogswing hat nicht lang gehalten. Aber vielleicht übers Wochenende, heute kommt noch einer, bestimmt. Bei diesem Update geht’s weniger um Empfehlung, als das notwendige und die Eigenwerbung. Logisch, das ich sowohl Kanal 14 (heute mit einer neuen Folge mit Marc Canter) als auch Speaking English Podcast in der Liste habe, dazu meinen qik-Feed. Ist ja auch wichtig zu sehen, wie der Kram bei den Hörern/Zuschauern aussieht, was kann man an den Shownotes und dem Logo optimieren.

Podcast #1: Winelibrary.tv

Ich mach es mal wie André und starte den Blogswing, jeden Tag eine neue Podcast-Hörempfehlung.
Ihr wollt wissen, was ich so auf dem Weg von und zur Arbeit höre. Nicht meine erste Empfehlung, die ist nämlich mit Bild und in Deutschland noch nicht so bekannt wie in den Staaten – dort ist Gastgeber und Weinhändler Gary Vaynerchuk nicht nur als Weinguru ein Held, sondern vor allem aufgrund seiner Fähigkeit das Internet und Social Media im Besonderen für sich zu nutzen.

Podcast-Tipp #1: Wine Library TV oder die Kurzform Wine Library Reserve
Ein täglicher (!) Podcast über Wein. Mehr muss man eigentlich nicht sagen, es lohnt sich meines Erachtens, zuzuschauen. Bei 20 Minuten tu ich dies natürlich nicht täglich sondern schau immer mal auf die Titel und wenn mir etwas gefällt, dass lade ich es runter. Und mit dem iPhone kann ich die Folgen jetzt auch im Bett gucken 😉 Wem die erste Folge zu heftig ist, einfach noch eine zweite schauen…

Ebenfalls sehr zu empfehlen, seine “eigenen” Kurzfilme über sein Gedanken zu Social Media und Community.