Facebook ist da!

Als die Werbung begann Facebook-URLs in ihre Anzeigen zu integrieren, fühlte ich mich sehr an AOL erinnert. Und natürlich ist fast schon Volkssport, das drohende Ende zu prophezeien. Am Wochenende las ich bei jemandem (ironischerweise auf Facebook), dass Facebook ja vor 2 Jahren Mainstream war und jetzt auf dem absteigenden Ast sei.

Irgendwann werden sicherlich die Grenzen des Wachstums erreicht sein, aber man sollte sich die just veröffentlichten Zahlen schon mal auf der Zunge zergehen lassen:
Die im April bei Facebook registrierten 17,5 Mio Deutschen bedeuten ca. 21% der Bevölkerung. Im Vergleich zum Vorjahr konnte das Netzwerk die Nutzerzahl damit etwas mehr als verdoppeln. Laut der AGOF sind ca. 73% der Deutschen online, damit ist nicht nur in der Theorie auch noch ordentlich Luft nach oben.

Vielleicht ist Facebook für “die coolen Jungs” nicht mehr the place to be, aber wenn etwas gerade Mainstream ist, dann ist es Facebook.

  • Miriam Klaasen

    Ja, Facebook ist toll. Ich liebe es, immer zu wissen, was meine Freunde gerade tun, wo sie sind und was sie dabei liken. So sind alle wichtigen Informationen direkt für mich sichtbar. Und das Beste ist ja, dass ich seit Facebook viel mehr Freunde habe als vorher. Wenn ich aus Facebook austreten würde, hätte ich ja keine Freunde mehr. Da bleibe ich lieber bei Facebook und habe viele Freunde.

  • Panda

    Arme Miriam…Du tust mir echt leid!