CNN kauft iPad Reader Zite – und nun?

Zum Aufwachen las ich heute, dass meine Lieblings-iPad-App zurzeit, zite, von CNN gekauft wurde – für ca. 20-25 Millionen Dollar.

Mich überraschen sowohl die Tatsache, das die Firma ‘jetzt schon’ verkauft wurde als auch der Preis. Zugeben, der Markt der Personal News Reader Apps with Decent Layout ist rege, jedoch sollte das nicht erschrecken, wenn man ein einigermaßen gutes Produkt hat. Des Weiteren ist diese Form von Apps rechtlich in einer Grauzone – ist die Darstellung von Content anderer Seiten/Urheberrechtsinhaber eine Verletzung des Urheberrechts oder nicht, jedoch wusste man das doch wohl vorher.

Der Preis erscheint mir auf der einen Seite eine Validierung der Idee und des Teams, auf der anderen Seite allerdings viel zu gering für eine App deren Ziel es ist, der persönliche Newshub zu sein, insbesondere wenn man sich die Bereitschaft anschaut, mit der VCs zum Beispiel in Flipboard investieren.

Was macht CNN nun mit Zite? Bleibt das Team nebst Produkt wirklich unabhängig? Fließt die Technik in eine neue CNN-App? ‘Buy-and-Kill wird es nicht sein, sonst müsste man Flipboard und Pulse gleich mit kaufen.

Ich hoffe, dass die App bestehen bleibt und die Iterarionsgeschwindigkeit steigt, denn Zite ist wirklich großartig.