DANKE WBN

Alles begann am Empfangstresen, ein Job den ich von meiner damaligen Freundin übernommen hatte. Telefon bedienen, Bürobedarf organisieren, nebenbei durfte ich für die Magisterprüfungen lernen. Mitte 2002. Danach habe ich mich um ein Praktikum beworben und da in einem guten Haushalt nichts verloren geht:

Insgesamt knapp neun Jahre dauerte unsere gemeinsame Reise, hier habe ich fast alles gelernt, was ich über Kommunikation weiß und viele weitere wichtige Lektionen über Sprache, das Miteinander und das Leben im Allgemeinen.

Wir haben gefeiert und gelitten, Pitches gewonnen und verloren, geschwitzt und uns gehigh-fived und konnten uns am Ende immer noch in die Augen gucken.

In der Bewerbung schrieb ich, dass man Gelegenheiten nutzen sollte. Zu WBN zu gehen war eine sehr gute Entscheidung, die ich nie bereut habe. Da nun die Zeit für neue Abenteuer gekommen ist, bleibt mir laut und deutlich danke zu sagen. DANKE Tim, DANKE WBN.

(und morgen kann man dann sehen, wie es weiter geht…)